Besuch im Kölner Zoo

Nun lebe ich bereits seit 17 Jahren in Köln und habe tatsächlich noch nie den Zoo besucht. Am letzten Sonntag habe ich das endlich geändert. Wer an einem sonnigen Sonntag in den Zoo geht, hätte das zwar genau so gut in den Sommerferien tun können, aber trotz der Menge an Besuchern (und vor allem quirligen Kindern) war es eine lohnende Unternehmung.

Ich will jetzt gar nicht so viel dazu schreiben – nur ein paar (unnütze) Daten und ansonsten jede Menge Bilder und ein paar kleine Videos. Das spricht wohl für sich selbst.

  • knapp über 10 km mit dem Fahrrad
  • etwa 7 km zu Fuß
  • 6 Stunden im Zoo (11:15 – 17:15 Uhr)
  • insgesamt – mit Abstechern – 8 Stunden unterwegs an der frischen Luft
    (Gefahr von Frischluftvergiftung!)

Ansonsten, schaut selbst:

Clemenshof – alte Nutztierrassen:

Aquarium / Terrarium:

Und schließlich noch ein paar kleine Videos:

Spielereien mit Foto-Apps

 

So können Fotos von normalen Topfpflanzen auf meiner Fensterbank aussehen, wenn ich sie mit der iPhone App ‘Marble Cam’ bearbeite, entdeckt auf ‘Bachmichels Haus’.

Vielen Dank für die guten Tips der Reihe ‘Fotos optimieren mit iPhone Apps’!

Viel Spaß hatte ich übrigens auch mit den Empfehlungen aus ‘Fotos optimieren mit iPhone Apps: ShockMyPic und ToonCamera’