“… meine Augen haben Deinen Heiland gesehen”

Ökumenischer Abendmahlsgottesdienst mit Gregorianischem Choral

mMit dem Gesang "Suscepimus, Deus..." eröffnet die Oekumenische Choralschola Köln den festlichen Lichtmess-Gottesdienst: "Wir empfingen, Gott, Deine Barmherzigkeit inmitten Deines Tempels. Wie Dein Name, Gott, so reicht auch Dein Lob bis an die Grenzen der Erde. Voll der Gerechtigkeit ist Deine Rechte." (Psalm 48,10-11) Die Freude über die Darstellung des Herrn im Tempel (Lukas 2,22-35) wird darin zum gesungenen Jubel, zum dankbaren Gesang - so wie der greise Simeon Jesus auf seine Arme nimmt und Gott lobt, "...denn meine Augen haben Deinen Heiland gesehen". Mit dem Abendmahls-Gottesdienst zum Tag der Darstellung des Herrn an der Antoniterkirche endet feierlich die Weihnachtszeit. Zur Mitfeier laden wir Sie herzlich ein.it …

  • Pfarrer Markus Herzberg (AntoniterCityKirche)
  • Pfarrer Jürgen Wenge
    (Alt-Katholische Gemeinde Christi Auferstehung)
  • Oekumenische Choralschola Köln
    (Leitung: Manfred Loevenich)

Wann und wo?

  • Donnerstag, 2. Februar:
    Darstellung des Herrn | Lichtmess
  • um 18.00 Uhr
  • Antoniterkirche, Schildergasse 57

Firmung – 10. Jahrestag

Vor 10 Jahren fand also meine Firmung statt – „sub conditione“ Die Firmung, die ich (wie alle aus meiner Jahrgangsstufe) im Alter von 12 Jahren mir “zugezogen” habe, war nämlich ziemlich sicher ungültig – nicht etwa wegen formaler Ungereimtheiten (ich kann mich da sowieso an nichts mehr erinnern), sondern aufgrund meiner persönlichen Disposition.

Nachdem ich 2005 wieder in die Kath. Kirche aufgenommen wurde, habe ich an verschiedenen Stellen das Thema angesprochen. Irgendwann war dann klar, dass eine Firmung sub conditione anstand. Also sind meine Firmpatin und ich am letzten Januarwochenende 2007 über einen Abstecher in Wangen nach Liechtenstein gefahren.

zum 5. Jahrestag habe ich dazu geschrieben:

Das Ganze verlief in einem eher ungewöhnlichen Ramen: In Schellenberg (Liechtenstein), im außerordentlichen Ritus, in der Privatkapelle von Erzbischof Haas, mit anschließender Messe – mit insgesamt 4 Leuten als Choralamt.

(Der Priester, der mich vorbereitet hatte, war mit dabei und fungierte in Personalunion als Ministrant, Choralschola und Fotograf ? )

 

Merken

Merken

Merken