Engelsaugen

Zutaten:

  • 200g glutenfreies Mehl (hier: Schär Mehl Mix C)
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 1 Vanilleschote
  • 100g Zucker
  • 1 Ei
  • 125g Butter (kalt)
  • Himbeermarmelade oder Johannisbeergelee

Zubereitung:

Mehl, Mandeln und Salz in eine Schüssel geben und alle Zutaten gut verrühren. Mit einem Löffel eine Mulde in der Mitte formen und den Zucker hineingeben.

Ei aufschlagen und die ausgekratze Vanilleschote dazugeben. Butter in kleine Stücke schneiden und außenrum verteilen.

Teig von außen nach innen kneten und in bemehlter Frischhaltefolie eine gute Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Anschließend den Teig nochmal gut durchkneten, aufteilen und in kleine Kugeln formen und auf einem Backblech mit Backpapier ausgelegt verteilen. Die Kugeln flachdrücken und mit einem in Mehl getauchten Kochlöffelstiel Löcher in die Kugeln bohren, Achtung – nicht durchbohren!

Die Konfitüre glatt rühren und mit einem Spritzbeutel (Plastikbeutel und unten ein Loch reinschneiden geht auch) in die Vertiefungen der Teigkugeln füllen. Im vorgeheizten Backofen auf ca. 175°C für ca. 10-15 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.


Eingereicht von Sr. Theresia / Original von “Ein glutenfreier Blog”

PDF zum Ausdrucken
Ein Beitrag für den glutenfreien Adventskalender