Elisenlebkuchen

Zutaten:

  • 6 Eier
  • 180 g Zucker (braun)
  • 2 EL Honig
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 250 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 TL Zimt
  • Lebkuchengewürz
  • 200 g Zitronat
  • 200 g Orangeat
  • etwas Salz
  • ev. Pottasche, Natron als Backtriebmittel
  • glutenfreie Oblaten, 70 oder 90 mm Durchmesser

Zum Verzieren:

  • Kuvertüre
  • Zuckerguss (Zitrone / Puderzucker)
  • ganze Nüsse / Mandeln

Zubereitung:

Eier und Zucker sehr schaumig / fest schlagen (hier lohnen Geduld und Mühel); Honig, Gewürze und Salz (ev. auch etwas Natron o. Pottasche o.ä.) hinzufügen und kurz weiterschlagen. Zitronat und Orangeat nach Belieben kleiner hacken (nervt, ist
dann aber leckerer), unter die Nüsse und Mandeln mischen und das Gemisch unter die Ei- Zuckermischung locker unterheben. Masse auf Oblaten geben und etwas glätten.

Bei 150 Grad ca. 25 Minuten backen. Die Lebkuchen sollten leicht gebräunt und noch sehr weich sein.

Nach dem Auskühlen kann man sie mit Kuvertüre oder Zuckerglasur überziehen und in die Mitte jeweils eine ganze Haselnuss oder Mandel geben.

Wenn man den Lebkuchenteig direkt auf das Backpapier gibt (oder glutenfreie Oblaten nutzt), sind die Kuchen komplett glutenfrei!

Man sollte sie in gut schließenden Dosen aufbewahren und ruhig eine Zeit lang ablagern, damit sich die Aromen der Gewürze gut entfalten.


Von einer Facedbook-Freundin bekommen.

PDF zum Ausdrucken
Ein Beitrag für den glutenfreien Adventskalender.

Kommentar verfassen